Kinder & Familie bei der BKK Textilgruppe Hof

Kind & Familie

Wir machen uns stark für Ihre Familie. So werden Kinder, Enkel und Ehepartner ohne eigenes Einkommen auf Antrag beitragsfrei in unserer Familienversicherung mitversichert, und Schwangere, Kinder und Jugendliche erhalten eine lückenlose Vorsorge. Denn wir begleiten Sie - ein Leben lang.

Familienversicherung

Familienversicherung heißt, dass Ihre Familienangehörigen bei der BKK Textilgruppe Hof beitragsfrei mitversichert sind. Zu den Familienangehörigen zählen:

  • Ehepartner
  • Kinder
  • Stiefkinder
  • Enkel
  • Pflegekinder
  • Adoptivpflegekinder

Kinder sind bei der BKK Textilgruppe Hof kostenfrei mitversichert:

  • bis zum vollendeten 18. Lebensjahr
  • bis zum vollendeten 23. Lebensjahr, wenn sie nicht erwerbstätig sind
  • bis zum vollendeten 25. Lebensjahr, wenn sie sich in Schul- oder Berufsausbildung befinden bzw. ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr leisten
  • über das 25. Lebensjahr hinaus um den Zeitraum, um den ihre Schul- oder Berufsausbildung durch Wehr- bzw. Bundesfreiwilligendienst unterbrochen oder verzögert wurde.

Keine Altersgrenze gibt es für behinderte Kinder, also für Kinder, die sich wegen körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung nicht selbst unterhalten können.

Enkel und Stiefkinder sind beitragsfrei mitversichert, wenn sie zu mehr als 50 Prozent vom Mitglied unterhalten werden. Pflegekinder sind mitversichert, wenn sie mit dem Mitglied in dauerhafter häuslicher Gemeinschaft leben.

Die beitragsfreie Familienversicherung gilt für Angehörige, deren regelmäßiges Gesamteinkommen unter 435 € im Monat liegt. Zum April 2003 wurde eine zweite Grenze eingeführt. Diese beträgt 450 € monatlich und gilt nur für Personen, die zusätzlich Einkünfte aus einer geringfügig entlohnten Beschäftigung beziehen.

Zu diesen grundsätzlichen Regelungen gibt es Ausnahmen, über die wir Sie gerne jederzeit informieren.

Kinder- und Jugendvorsorge

Für eine optimale gesundheitliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen wurde mit 11 ärztlichen „U-Untersuchungen“ ein spezielles Vorsorgeprogramm von der Geburt bis 14 Jahren entwickelt. Im Rahmen der Untersuchungen prüft der Kinderarzt, ob sich das Kind in seinen Körperfunktionen und Fähigkeiten gesund und altersentsprechend entwickelt. Denn Schwerhörigkeit lässt sich z. B. bei früher Diagnose meist gut beheben, während sie unerkannt zu langwierigen Sprachstörungen führen kann. Ähnliches gilt für alle anderen Aspekte der Entwicklung.

Wie reagiert das Kind auf seine Umgebung, wie äußert und bewegt es sich? Zudem werden neben besonderen Untersuchungen (s. u.) Größe, Gewicht, Motorik, Körperbau und -haltung, Hören, Sehen, allgemeine Auffälligkeiten, Zähne/Kiefer, Sprachentwicklung und Sozialverhalten geprüft. Untersuchungen im Schulalter beinhalten auch Lesen und Schreiben.

Überblick über gesetzliche U-Untersuchungen:

  • U1: 1.–4. Stunde, Erstuntersuchung nach der Geburt, einschließlich Untersuchung von Herz, Atmung, Hautfarbe
  • U2: 3.–10. Tag, mit Blutuntersuchung
  • U3: 4.–6. Woche
  • U4: 3.–4. Monat
  • U5: 6.–7. Monat
  • U6: 10.–12. Monat
  • U7: Ende 2. LJ
  • U7a: Ende 3. LJ, mit Untersuchung von Allergien, Sprache, Zähnen, Sozialverhalten, Gewicht
  • U8: Ende 4. LJ
  • U 9: Anfang 6. LJ, mit Prüfung der Schulreife
  • J1: 13.–14. LJ, mit Prüfung von Pubertätsentwicklung, Impfstatus, Blutdruck, Schul- und Gesundheitsverhalten, Kropfbildung

Starke Kids - erweiterte Vorsorge bei der BKK Textilgruppe Hof

Nahezu jedes dritte Kind im Alter von zwei bis drei Jahren weist Störungen der Sprache, Motorik oder Sehkraft auf. In diesem Alter sind derartige Störungen zumeist noch gut therapierbar, werden jedoch häufig nicht rechtzeitig erkannt. Daher bietet die BKK Textilgruppe Hof für Kinder in Bayern kostenfrei das Programm Starke Kids an - eine lückenlose Vorsorge für alle Entwicklungsphasen vom Kleinkind bis zum Teenager. Enthalten sind:

  • Sprachbeurteilung (21-24 Monate)
  • Kindergartencheck (33-42 Monate) mit Augenuntersuchung beim Augenarzt und Sprachtest
  • Kita-Fragebogen (40-48 Monate und 60 - 64 Monate)
  • Grundschulcheck I (7-8 Jahre)
  • Grundschulcheck II (9-10 Jahre)
  • Jugendcheck (16-17 Jahre)

Mehr als 75 % der Kinder- und Jugendärzte in Bayern nehmen bereits am BKK Programm teil. Sie wollen wissen, ob Ihr Kinder- und Jugendarzt an unserem Programm teilnimmt oder Sie suchen einen programmteilnehmenden Kinderarzt in Ihrer Nähe? Über unseren Arztsuchlauf erhalten Sie die Antwort.

Die Teilnahme an BKK STARKE KIDS ist kostenlos. Voraussetzung ist, dass Ihr Kind höchstens 17 Jahre alt und bei der BKK Textilgruppe Hof versichert ist. Weitere Informationen

Zusätzliches Neugeborenenscreening

Die Neugeborenen werden wenige Tage nach der Geburt auf seltene angeborene Stoffwechsel- und Hormonstörungen untersucht (Neugeborenenscreening). Unentdeckt können diese Krankheiten zu Organschäden, körperlicher oder geistiger Behinderung oder sogar zum Tod führen. Etwa eines von ca. 1000 Kindern ist betroffen. Gelingt es durch die frühzeitige Diagnosestellung eine gezielte Behandlung möglichst bald nach der Geburt einzuleiten, können Behinderungen vermieden und Todesfälle verhindert werden.

Schwangerenvorsorge

Schwangere haben bei uns Anspruch auf kostenlose Schwangerschaftsvorsorge, Entbindung und Nachsorge im vollen erforderlichen Umfang. Im Mittelpunkt stehen Untersuchungen (Screening) zur Kontrolle und Abklärung möglicher Risiken, u. a. mit Ultraschalldiagnostik, körperlicher Untersuchung und serologischen Untersuchungen auf Infektionen – gewöhnlich alle vier, in den letzten beiden Monaten alle zwei Wochen. Im Fall von Risikoschwangerschaften wird die Mutter besonders engmaschig begleitet.

Wählen Sie eine Kategorie:

Hallo Baby - Programm zur Vermeidung von Frühgeburten

Rund 9 % aller Kinder werden zu früh geboren. Geburten vor der 37. Schwangerschaftswoche mit einem Geburtsgewicht von weniger als 2.500 g sind jedoch ein zentrales Problem in der Geburtshilfe. National und international sind steigende Frühgeburtenraten zu verzeichnen. Unter anderem können medizinische Risikofaktoren, wie die bakterielle Vaginose und die Infektion mit Toxoplasmose zu einem Anstieg der Frühgeburtenrate führen. Frühgeburten sind für die betroffenen Familien mit viel Leid verbunden. Ein Großteil davon ist durch rechtzeitige Intervention und die Reduktion der Risikofaktoren vermeidbar.

Für einen noch besseren Schutz rund um Schwangerschaft und Geburt hat die BKK Textilgruppe Hof deshalb für ihre Versicherten das erweiterte Beratungs- und Vorsorgeangebot Hallo Baby mit niedergelassenen Gynäkologen, Fachkliniken und Fachverbänden vereinbart. Das bedeutet für Versicherte, dass sie kostenlos eine optimale medizinische Versorgung und Beratung durch vertraglich vereinbarte Kooperationen zwischen Ärzten, Krankenhäusern, Apothekern und weiteren Leistungserbringern erhalten. Falls sich die Geburt bereits vor der 37. Schwangerschaftswoche ankündigt, wird die Schwangere vom Frauenarzt in ein Krankenhaus eingewiesen, das auf die Betreuung von Frühgeburten spezialisiert ist.

Kostenfreie Extraleistungen für Versicherte der BKK Textilgruppe Hof

Direkt nach Schwangerschaftsfeststellung wird ein Toxoplasmosetest durchgeführt. Das entnommene Blut wird auf Antikörper untersucht. Basierend auf den Testergebnissen erfolgt eine Besprechung in der Frauenarztpraxis zu den frühgeburtlichen Risiken und der Vermeidung von Toxoplasmose sowie zu den Spätfolgen bei Erwerb der Toxoplasmose während der Schwangerschaft für das Kind bzw. ein Gespräch zum weiteren Vorgehen und den notwendigen Verhaltensweisen während der Schwangerschaft.

In der Zeit von der 13. bis zur 20. Schwangerschaftswoche erfolgen eine Untersuchung und eine qualifizierte mikroskopische Beurteilung eines Abstrichs auf bakterielle Scheidenbesiedelung: Rund 70 % aller Frühgeburten werden durch zu spät erkannte Genitalinfektionen der Mutter ausgelöst. Im Anschluss wird der Frauenarzt das Untersuchungsergebnis erläutern, anfallende Fragen beantworten und ggf. eine Behandlung einleiten. Nur durch ärztliche Schwangerenvorsorge ist eine Senkung von Mütter- und Säuglingssterblichkeit möglich. Das Versorgungsprogramm „Hallo Baby“ zur Vermeidung von Frühgeburten und infektionsbedingten Geburtskomplikationen ist dabei ein wichtiger Baustein.

Zwischen der 35. und 37. Schwangerschaftswoche wird in der Frauenarztpraxis ein anogenitaler Abstrichtest auf Streptokokken-B-Bakterien durchgeführt. Bei auffälligem Ergebnis wird in einem ärztlichen Gespräch zu den Risiken und der Vermeidung von mütterlicher und kindlicher Streptokokken-B-Infektion während der Geburt das weitere Vorgehen für die Entbindung besprochen.

Seit dem 01.07.2019 können die Versicherten der BKK Textilgruppe Hof die neuen Leistungen des Vertrages „Hallo Baby“ bei teilnehmenden Frauenärzten in Anspruch nehmen.

Wählen Sie eine Kategorie:

Digitale Hebammenberatung

Schwangerschaft, Geburt, Windelpo, Stillen oder Babykolik: Rund um die Geburt eines Kindes tauchen viele Fragen auf, und häufig ist gerade kein Ansprechpartner zur Stelle. Diese Lücke schließt unser neues Angebot Kinderheldin, die digitale Hebammenberatung.

Seit 1. August 2019 bietet die BKK Textilgruppe Hof ihren Versicherten mit Kinderheldin eine digitale Hebammenberatung rund um Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und das 1. Lebensjahr des Kindes an. Schwangere und Mütter können mit einer Hebamme chatten oder telefonieren. Immer dann, wenn es gerade nötig ist. Dies ergänzt perfekt unsere bereits bestehenden Leistungen für junge Familien, darunter unsere Extras Hallo Baby und BKK Starke Kids. Damit sind Eltern und Kinder von der Schwangerschaft bis zur Volljährigkeit rundum bestens versorgt.

Ziel: Familien unterstützen, Sicherheit geben

Seit 2011 nehmen die Geburten in Deutschland wieder zu. Gleichzeitig müssen mehr junge Familien betreut und mit adäquaten Informationen versorgt werden. Mit dem kostenlosen Angebot möchten wir junge Familien unterstützen und ihnen ein Stück Sicherheit geben in der aufregenden Zeit rund um Schwangerschaft, Geburt und während der ersten Monate danach.

Vorteil: Unkompliziert, direkt, flexibel

  • online
  • ortsunabhängig
  • ohne Terminabsprache
  • täglich von 7 Uhr bis 22 Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen
  • per Chat, Telefon oder Videocall
  • kostenlos

Vorteil: Verlässliche Expertenmeinung

Sie erhalten schnell eine medizinisch fundierte Expertenmeinung, sei es zu

  • Windelpo, Babykolik oder Blähbauch,
  • Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett, Kind,
  • Stillen und Beikost oder
  • akuten oder allgemeinen Fragen.

Vorteil: Optimale Ergänzung des bestehenden Angebots

Der persönliche Kontakt zu einer Geburtshelferin, einem Entbindungshelfer oder den Ärzten kann und soll durch Kinderheldin nicht ersetzt werden. Bei Bedarf kann die bereits bestehende Versorgung jedoch mühelos durch die digitale Beratung ergänzt werden.

So einfach geht’s

Gutscheincode bei uns unter info@bkk-textilgruppe-hof.de oder (0800) 2 55 84 40 (kostenlos) anfordern, Browser auf dem Smartphone oder PC öffnen, auf www.kinderheldin.de/bkk den Code eingeben und registrieren. Nach erfolgter Registrierung bei Bedarf einfach Telefonat oder Chat auswählen und direkt mit einer Hebamme austauschen. Es muss keine zusätzliche App oder Anwendung heruntergeladen werden.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Sie sind bei uns versichert.
  • Es wurde ärztlich eine Schwangerschaft festgestellt.
  • Die Entbindung liegt nicht länger als ein Jahr zurück.

Qualitätskontrolle sichert Beratung auf höchstem Standard

Die Qualität der telemedizinischen Beratung gewährleistet die Kinderheldin GmbH über die Auswahl der Beratenden und über ein internes Qualitätsmanagement. Alle Hebammen verfügen über eine staatlich anerkannte Ausbildung und Berufserfahrung. Damit eine medizinisch fundierte Beratung gewährleistet und höchste wissenschaftliche Standards eingehalten werden können, verstärkt ein Beirat aus Ärzten und Psychologen das Team von Kinderheldin.

BKK Textilgruppe Hof · Fabrikzeile 21 · 95028 Hof · Hotline: (0800) 2 55 84 40 · info@bkk-textilgruppe-hof.de