Wählen Sie eine Kategorie:

Kinder & Jugendliche

U-Untersuchungen

Für eine optimale gesundheitliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen wurde mit 11 ärztlichen „U-Untersuchungen“ ein spezielles Vorsorgeprogramm von der Geburt bis 14 Jahren entwickelt. Im Rahmen der Untersuchungen prüft der Kinderarzt, ob sich das Kind in seinen Körperfunktionen und Fähigkeiten gesund und altersentsprechend entwickelt. Denn Schwerhörigkeit lässt sich z. B. bei früher Diagnose meist gut beheben, während sie unerkannt zu langwierigen Sprachstörungen führen kann. Ähnliches gilt für alle anderen Aspekte der Entwicklung.

Wie reagiert das Kind auf seine Umgebung, wie äußert und bewegt es sich? Zudem werden neben besonderen Untersuchungen (s. u.) Größe, Gewicht, Motorik, Körperbau und -haltung, Hören, Sehen, allgemeine Auffälligkeiten, Zähne/Kiefer, Sprachentwicklung und Sozialverhalten geprüft. Untersuchungen im Schulalter beinhalten auch Lesen und Schreiben.

Überblick über gesetzliche U-Untersuchungen:

  • U1: 1.–4. Stunde, Erstuntersuchung nach der Geburt, einschließlich Untersuchung von Herz, Atmung, Hautfarbe
  • U2: 3.–10. Tag, mit Blutuntersuchung
  • U3: 4.–6. Woche
  • U4: 3.–4. Monat
  • U5: 6.–7. Monat
  • U6: 10.–12. Monat
  • U7: Ende 2. LJ
  • U7a: Ende 3. LJ, mit Untersuchung von Allergien, Sprache, Zähnen, Sozialverhalten, Gewicht
  • U8: Ende 4. LJ
  • U 9: Anfang 6. LJ, mit Prüfung der Schulreife
  • J1: 13.–14. LJ, mit Prüfung von Pubertätsentwicklung, Impfstatus, Blutdruck, Schul- und Gesundheitsverhalten, Kropfbildung

Zusätzliches Neugeborenenscreening

Die Neugeborenen werden wenige Tage nach der Geburt auf seltene angeborene Stoffwechsel- und Hormonstörungen untersucht (Neugeborenenscreening). Unentdeckt können diese Krankheiten zu Organschäden, körperlicher oder geistiger Behinderung oder sogar zum Tod führen. Etwa eines von ca. 1000 Kindern ist betroffen. Gelingt es, durch die frühzeitige Diagnosestellung eine gezielte Behandlung möglichst bald nach der Geburt einzuleiten, können Behinderungen vermieden und Todesfälle verhindert werden.

Starke Kids - erweiterte Vorsorge bei der BKK Textilgruppe Hof

Nahezu jedes dritte Kind im Alter von zwei bis drei Jahren weist Störungen der Sprache, Motorik oder Sehkraft auf. In diesem Alter sind derartige Störungen zumeist noch gut therapierbar, werden jedoch häufig nicht rechtzeitig erkannt. Daher bietet die BKK Textilgruppe Hof für Kinder in Bayern kostenfrei das Programm Starke Kids an - eine lückenlose Vorsorge für alle Entwicklungsphasen vom Kleinkind bis zum Teenager. Enthalten sind:

  • Sprachbeurteilung (21-24 Monate)
  • Kindergartencheck (33-42 Monate) mit Augenuntersuchung beim Augenarzt und Sprachtest
  • Kita-Fragebogen (40-48 Monate und 60 - 64 Monate)
  • Grundschulcheck I (7-8 Jahre)
  • Grundschulcheck II (9-10 Jahre)
  • Jugendcheck (16-17 Jahre)

Mehr als 75 % der Kinder- und Jugendärzte in Bayern nehmen bereits am BKK Programm teil. Sie wollen wissen, ob Ihr Kinder- und Jugendarzt an unserem Programm teilnimmt oder Sie suchen einen programmteilnehmenden Kinderarzt in Ihrer Nähe? Über unseren Arztsuchlauf erhalten Sie die Antwort.

Die Teilnahme an BKK STARKE KIDS ist kostenlos. Voraussetzung ist, dass Ihr Kind höchstens 17 Jahre alt und bei der BKK Textilgruppe Hof versichert ist. Weitere Informationen

BKK Textilgruppe Hof · Fabrikzeile 21 · 95028 Hof · Hotline: (0800) 2 55 84 40 · info@bkk-textilgruppe-hof.de