Satzung der BKK Textilgruppe Hof

Datenschutz – Ihr gutes Recht: die EU-Datenschutzgrundverordnung

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union (EU-DSGVO), die Ihre Rechte als Kunde stärkt. Sie haben die Hoheit über Ihre Daten. Dafür setzen wir uns ein. Folgende Hinweise geben Ihnen einen Überblick über die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten und die damit verbundenen Rechte.

Ihre Daten sind bei uns sicher, denn wir wahren das Sozialgeheimnis (§ 35 SGB I)

Wir unterstützen unsere Versicherten als Träger der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung in Sachen Gesundheit und leisten Pflegebedürftigen bei Hilfebedarf Beistand. Wir finanzieren diese Leistungen und sonstigen Ausgaben aus Beiträgen der Arbeitgeber und Mitglieder.

Um ihre gesetzlich vorgeschriebenen Aufgaben wahrzunehmen, verarbeitet Ihre Betriebskrankenkasse die dafür erforderlichen Daten. Sie werden bei Ihnen aufgrund gesetzlicher Mitwirkungspflichten (siehe unter anderem §§ 60 ff. des Ersten Sozialgesetzbuches (SGB I) oder einer Einwilligung erhoben. Außerdem erhalten wir nach dem Sozialgesetzbuch auch Daten von Dritten (zum Beispiel von Ihrem Arbeitgeber oder Leistungserbringern). Eine fehlende Mitwirkung kann für Sie zu Nachteilen bei der Leistungsgewährung (Versagung oder Entzug von Leistungen) führen.

Dafür erheben und verarbeiten wir Ihre Daten

  • Vorbereitung und Feststellung des Versicherungsverhältnisses und der Mitgliedschaft
  • Ausstellung der elektronischen Gesundheitskarte
  • Feststellung der Beitragspflicht, der Beiträge und deren Zahlung
  • Prüfung von Leistungspflicht und -umfang, Erbringung von Leistungen (zum Beispiel Arzt- und Krankenhausbehandlung, Krankengeld), Beitragsrückzahlung, Kostenerstattung, Ermittlung von Zuzahlungsstatus und Belastungsgrenze
  • Beratung über Leistungen
  • Unterstützung bei Behandlungsfehlern
  • Beteiligung des Medizinischen Dienstes zum Beispiel zur Feststellung des Pflegegrades
  • Abrechnung mit Leistungserbringern
  • Überwachung der Einhaltung der vertraglichen und gesetzlichen
  • Pflichten sowie der Wirtschaftlichkeit bei der Leistungserbringung
  • Abrechnung mit anderen Leistungsträgern
  • Durchführung von Erstattungs- und Ersatzansprüchen gegenüber Dritten
  • Durchführung des Risikostrukturausgleichs sowie Vorbereitung, Bewerbung und Durchführung von strukturierten Behandlungsprogrammen
  • Koordinierung pflegerischer Hilfen, Pflegeberatung, Wahrnehmung der Aufgaben in den Pflegestützpunkten
  • Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen (§ 197a SGB 47a SGB XI).

Welche Daten verarbeiten wir?

Wir verarbeiten Daten zu:

  • Person (zum Beispiel Adress- und Kommunikationsdaten, Geburtsdatum, Lichtbild)
  • Mitgliedschaft und deren Vorbereitung
  • Versicherungsverhältnis
  • Beiträgen und Zahlungen
  • Leistung, Versorgung und Abrechnung inklusive Gesundheitsdaten (zum Beispiel Diagnosen, Arbeitsunfähigkeitszeiten)
  • Pflegeperson
  • gesetzlichem Vertreter
  • Wahltarifen und Bonusprogrammen
  • Leistungserbringern und sonstigen Vertragspartnern
  • Arbeitgebern und deren Steuerberatern
  • Interessenten, Gewinnspielteilnehmern

Wer bekommt Ihre Daten?

Datenübermittlungen erfolgen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften regelmäßig an Träger der Renten- und Unfallversicherung, Bundesagentur für Arbeit, Medizinischen Dienst der Krankenversicherung, Leistungserbringer, Sozialhilfeträger sowie im Rahmen des Zahlungsverkehrs an Geldinstitute, Arbeitgeber und Zahlstellen. Darüber hinaus dürfen Daten nur in den gesetzlich bestimmten Einzelfällen nach §§ 67d ff. SGB X übermittelt werden (zum Beispiel Polizeibehörden, Kommunal- und Gemeindeverwaltung, Steuerbehörden).

Wir können unsere gesetzlichen Aufgaben durch einen Leistungsträger, Arbeitsgemeinschaften oder durch Dienstleister (insbesondere Auftragsverarbeiter) erbringen lassen. Wir dürfen die rechtmäßig erhobenen und gespeicherten Daten für andere Zwecke nutzen und verarbeiten, soweit dafür eine andere Rechtsgrundlage nach dem Sozialgesetzbuch oder eine ausdrückliche Einwilligung der betroffenen Person vorliegt.

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Die Daten werden für die Aufgabenwahrnehmung und für die Dauer der gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen (zum Beispiel § 110a SGB IV, § 304 SGB V, § 84 SGB X, § 107 SGB XI) gespeichert und anschließend gelöscht.

Welche Rechte haben Sie?

Sie haben jederzeit das Recht auf …

  • Auskunft über verarbeitete Daten (Art. 15 EU-DSGVO i. V. m. § 83 SGB X)
  • Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16 EU-DSGVO i. V. m. § 84 SGB X)
  • Löschung (Art. 17 EU-DSGVO i. V. m. § 84 SGB X)
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 EU-DSGVO i. V. m. § 84 SGB X)
  • Widerspruch (Art. 21 EU-DSGVO i. V. m. § 84 SGB X)
  • Datenübertragbarkeit (Art. 20 EU-DSGVO)
  • Widerruf einer Einwilligung zur Datenverarbeitung mit Wirkung für die Zukunft

BKK Textilgruppe Hof · Fabrikzeile 21 · 95028 Hof · Hotline: (0800) 2 55 84 40 · info@bkk-textilgruppe-hof.de